KUNST

Der Traum ist eine Bildabfolge des Unbewussten. Wünsche, Ängste oder Leidenschaften finden in ihm auf bizarre Weise eine Berechtigung neben dem Realen.

 

Mit meinen Bildern lade ich den Betrachter dazu ein, sich auf die Welt des Unterbewussten zurück zu besinnen. Er darf sich einlassen auf das Spiel von Farben, Figuren und Linien, die vor allem einem folgen: dem unnachgiebigen Impuls, der kompromisslos all jenes auf Leinwand bannt, das die innere Stimme vorgibt.

 

In meinen Bildern hat die Farbe “Rot” eine wichtige Bedeutung: In stimmiger Harmonie mit “Gelb”, “Orange” oder “Lila” bringt diese die Sehnsucht nach einem Ort der Geborgenheit und Wärme zum Ausdruck.

 

“Rot “ ist wie die gefühlte Utopie einer Landschaft jenseits von Disharmonie und Missklang. Sie ist weiterhin Expression von Liebe oder Begegnung und wirkt wie die Erinnerung an den eigenen Ursprung. Immer wieder tauchen Vögel in den Bildern auf. Sie symbolisieren die Befreiung der Seele, die ihre Entfaltung im unbegrenzten Raum sucht.

 

In jedem Bild findet sich mindestens ein Detail, das dazu einlädt, die eigenen Gedanken auf eine tagträumerische Reise zu schicken. Kraftvolle schwarze Pinselstriche gehen mit intuitive gesetzten Farbflächen eine vieldeutige Verbindung ein, die auf abstrakte Weise Raum für die eigene Projektion lassen.

 

Meine Bilder und Objekte sind thematisch so frei wie nur Träume es sein können. Gerade das aber verleiht ihnen eine unverwechselbare Authentizität, die auf den Betrachter nachhaltig wirkt. Eines kommt jedoch in allen Werken zum Ausdruck: der Appell an den Betrachter, wie auch an mich selbst, jeden Tag aufs Neue den Mut zu finden, die eigenen Träume zu leben.