VITA

 

 

Die italienische freischaffende Künstlerin und Journalistin (geb. 1965 in Liestal in der Schweiz), Magister in Germanistik und Romanistik lebt und arbeitet in Krailling. Zwei Semester studierte sie über ein Stipendium an der Universität Bologna an der Fakultät Lettere e filosofia und besuchte zudem Kurse am DAMS (Dipartimento Arte, Musica e Spettacolo – Abteilung Kunst, Musik und Schauspiel). Nach dem Studium war sie jahrelang in der Medienbranche in München tätig, unter anderem in der Presse- und PR-Abteilung und abschließend als Leiterin der DVD Development-Abteilung. 2004 hat sie sich im Bereich Presse, Kommunikation und Texte selbstständig gemacht und arbeitet seitdem freiberuflich für verschiedene Medienbranchen. Seit 2014 ist sie als freiberufliche Journalistin für den Münchner Merkur im Würmtal tätig.

 

 

Seit ihrer Jugendzeit beschäftigt sie sich mit Kunst, denn malen, zeichnen und fotografieren waren schon damals wichtige Bestandteile ihres Lebens. 2008 hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und arbeitet als freischaffende Künstlerin. Sie wurde von namhaften akademischen Künstlern ausgebildet und nahm bereits an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen teil.

 

Im Juni 2017 hat Miriam Pietrangeli mit ihrer Fotografie „München, die andere Seite der Stadt I“ den 4. Preis beim H-Team Kunstwettbewerb 2017 zum Thema „Recht und Armut“ im Rahmen von „Soziales trifft Kunst“ gewonnen. Im ver.di Kunstkalender war sie im Monat August 2014 mit ihrem großformatigen Bild „Sogno“, im Januar 2016 mit ihrer Fotografik „Baumstumpf“ und im Mai 2017 mit ihrer Fotografik „Spurwechsel I“ vertreten. 2015 ist sie für das Kunstbuchreihe „Internationale Kunst Heute“ als Künstlerin ausgewählt worden.

 

 

Seit 2010 ist sie Dozentin für Kunst an der Volkshochschule Würmtal, im KunstContainer der Grundschule Krailling und gibt zudem Kunstkurse über das Kinder-Sommerferienprogramm der Gemeinde Krailling.

 

 

Öffentliche Ankäufe durch die Gemeinde Planegg und Gilching, durch das Landratsamt der Stadt Pfaffenhofen an der Ilm, Ankäufe durch Firmen und Privatpersonen.